Termine und Workshops

Termine für kreatives Schreiben

 

Immer donnerstags, 19-21 Uhr, am: 

 

Termine 2019: 

17.01.2019
21.02.2019
21.03.2019
04.04.2019
16.05.2019
27.06.2019
11.07.2019 – Kräutergarten Möglingen: Lavendelfee trifft Salbeizwerg – Märchen schreiben vor erfahrbarer Kulisse
18.07.2019 – Sommerspecial –  so unendlich tot! – Schreiben auf dem Friedhof II

Termine finden ab 3 Teilnehmenden statt.
Sie können jederzeit mitmachen, egal, ob Sie Vorkenntnisse haben oder nicht!

Preise Schreibwerkstatt (120 Min):

Pro Abend 15€

Beispiele für Themen im Textlabor:

Um-Brüche (neues Jahr, neue Vorsätze, Altes verabschieden, Brüche erkunden), Wortbilder: Zeichnen und Schreiben als Grundlage für meinen Text, Scrabble-Buchstaben und gezogene Worte: Eigenes mit Fremdmaterial ergänzen oder verstören, Frühlingsgefühle, Tauchbäder – sensorische Schreibwerkstatt, Schreiben mit dem Ohr: Texte während des Sommerkonzertes, Schreiben im Museum und anderen ungewöhnlichen Orten…..

Die Kombination von scheinbar Unvorstellbarem fordert meine Kreativität für gute Kurse heraus. Ich freue mich, wenn Sie sich mit mir darauf einlassen!

 

Sondertermine Papierkunst: 11.4., 16.5., 6.6. und 29.6.2019 : Wer bin ich und wer bist Du?

An diesen Abenden schreiben Sie zum Beispiel über sich (oder über den anderen). Dabei stehen zunächst Ihre Gedanken und Betrachtungen im Vordergrund. Gleichzeitig schreiben Sie auf unterschiedliche Papiersorten, farbenfrohe Papierreste oder das, was Ihnen in die Finger kommt. Die 3 Termine münden in einen Workshop am 29.6., bei dem Sie die Gelegenheit bekommen, aus den Fragmenten ein Papierobjekt zu gestalten oder die entstandenen Unterlagen weiterzuverarbeiten. Diese Arbeit findet in einem Kunstatelier in Asperg statt, wo genügend Materialien ergänzend zur Verfügung stehen. Zu diesem Termin sollten Sie ein paar künstlerische Ideen mitbringen.

 Übersicht: 

11.4., 16.5., 6.6. von 19 – 21 Uhr in Bietigheim, Kosten pro Abend: 15 Euro
29.6. von 10 – 16 Uhr in Asperg, Kosten: 45 Euro plus ein kleiner Betrag für Materialkosten
Details bei der Anmeldung.

Workshops

Workshops in Bietigheim

Aufruf zum Widerstand gegen die Selbstoptimierung
Ein kunstorientiertes Gespräch.

Freitag, 11. Januar 2019, 16 – 18.30 Uhr, 25 Euro inkl. Material.
Samstag, 26. Januar 2019, 14-16.30 Uhr, 25 Euro inkl. Material.

Wir sollten immer gute Laune haben. Keine miese Stimmung erlaubt. Eine gute Partnerin, Liebhaberin, Mutter, sportlich sein, was aus unseren Leben machen, mindestens Intervallfasten oder vegane Wochen zur Entschlackung auf dem Weg zur optimalen Figur einlegen. Vegan dient darüber hinaus noch dem Tierschutz und der CO2-Verringerung. Ach ja, der Job ist selbstredend sinnstiftend.

In diesem Gespräch befreien wir uns mindestens für die Dauer des Kurses von Zwängen. Wir üben, strenge Regeln zu brechen und die Frage: “darf man das?” grundsätzlich auszugrenzen zu Gunsten einer Lust am Leben. Dabei kommen Stift und Papier ebenso zum Einsatz wie möglicherweise ein paar Farben oder Collagematerial. Im Mittelpunkt steht jedoch der Austausch.

Erinnern – eine Schreibwerkstatt gegen das Vergessen und für die eigene Biografie

Samstag, 16. Februar 2019, 11 – 17 Uhr, 65 Euro inkl. Getränke (eine Stunde Mittagspause)

Anhand von Bildern und Fragen erschreiben Sie sich verschiedene Themen Ihres Lebens. Mir ist wichtig, dass Sie über visuelle Auslöser an längst vergessen Geglaubtes gelangen und nicht vor dem großen Berg einer chronologischen Erzählung scheitern. Sollten Ihre Erinnerungen schwer sein, hilft eine Portion Humor, die Geschichte zu verfremden oder neu zu fantasieren. So haben Sie am Ende des Tages vielleicht nicht nur “wahre” Begebenheiten erzählt, sondern über kleinere Abwege poetisch humorvolle Mintiaturtexte produziert, wobei Ihnen die Anleitungen im Kurs helfen werden.

 

Tanz-Theater-Werkstatt Ludwigsburg

Tanz trifft Poesie II
17.03.2019, 11 – 17 Uhr

Elemente aus “Tanz trifft Poesie I” werden aufgenommen und ausgebaut, indem die Sinne durch Improvisationsaufgaben geweckt und poetisch weiterberarbeitet werden und umgekehrt. Ein Schwerpunkt wird die kreative Gestaltung eigener Performances sein. Damit ist gemeint eine Form zu finden, in der die Eindrücke aus Tanz und Geschriebenem ineinanderfließen und zu einer selbstgewählten Darstellung finden.
Mit diesem Kurs bietet sich für die Tanz- und Poesie-Begeisterten, die bereits an „Tanz trifft Poesie I“ teilgenommen haben, eine Vertiefung der Themen und Techniken an, für diejenigen, die den Basiskurs nicht besuchen konnten, ist der zweitägige Workshop die Gelegenheit, einen intensiven Einstieg ins Thema zu wagen.

 

Freie Kunstakademie Gerlingen (FKA) – 10.5., 23.06., 28.07.2019

Es war einmal….noch heute 

Kreatives Schreiben und Märchen; Spätschicht: Fr. 10.05.2019 Zeit: 18 – 23 Uhr, Kursgebühr: 80,– EUR, Anmeldung über FKA

Mit Märchen beschäftigen wir uns maximal noch am Bett unserer Kinder, wenn wir welche haben….In der Sprache und dem Denken unseres Alltags hat die Fülle, die Märchen zu bieten haben nichts mehr verloren. Schnell und rational müssen wir sprechen, zum Erzählen ist weder Zeit noch Gelegenheit. Märchen regen unsere Vorstellung so an, dass in uns sofort innere Bilder aufsteigen: ich weiß genau wie diese Grotte aussieht oder wie Aschenputtel gekleidet ist… Neben Schauerlichem enthalten Märchen die Kraft des Symbolischen. Die alten Muster von gut und böse, Schatten und Licht, schön und hässlich – die Welt aufs Nötigste reduziert, kann in unserer komplexen Welt eine Sehnsucht nach archetypischen Geschichten wecken. In dieser Spätschicht werden Sie selbst Ihr persönliches Märchen schreiben und erleben, wie Sie angefüllt mit explosiven Farben, mit Zwergen und Nebel den schaurigen Heimweg spätnachts antreten – aber keine Angst: das Gute siegt immer…

 

…in bleichen Sommern muss man liegen  (nach B. Brecht)

So. 23.06. oder 28.07.2019 Zeit: 10 – 17 Uhr Kursgebühr: 100,– EUR, Anmeldung über FKA

Dieser Kurs versucht die Ergebnisse kreativer Schreibakte einzubinden in Papierobjekte. Sie erhalten zunächst Anregungen wie Sie eigene kleine Texte (Miniaturpoesie) schreiben können. Angereichert mit Ihren Lieblingsgedichten, Textseiten aus Büchern, die schon eine Weile auf dem Altpapierstapel liegen, Kreiden, Tinten und Tuschen kreieren Sie Objekte, in denen Wort und Kunst ineinander fließen. Schrift kann eine nie wieder entzifferbare Struktur bieten, Wörter durchgestrichen und Gemaltes so abstrahiert werden, dass letztlich nur noch Sie wissen, was Ihr Werk erzählt. Absichtsloses kritzeln und schreiben ohne hinzuschauen führen zu künstlerischen Objekten, die genauso reizvoll sind wie bewusst Gestaltetes und perfekt Erdichtetes.